Login

15.01.2021 + 16.01.2021

Online-Fachvortrag: Traumapsychologie in der naturheilkundlichen Praxis

Der Umgang mit traumatisierten Patienten in der Beratung.

Samstag, 16.01.2021, 09:00 – 12:30 Uhr

Traumapsychologie in der naturheilkundlichen Praxis

Traumatisierungen begegnen uns häufig in der Praxis. Sie bilden nicht selten den Hintergrund für Erkrankungen und psychische Probleme unserer Patienten. 

Ein Trauma ist ein Erlebnis, das nicht verarbeitet werden konnte, weil es zum Zeitpunkt des Geschehens zu überwältigend war. Solche Ereignisse hinterlassen Spuren im Organismus und rufen später Symptomen hervor, die vom Betroffenen selbst oft nicht als Traumafolge wahrgenommen werden. Sie können das Leben aber schwer beeinträchtigen. Umso wichtiger ist es, dass Therapeuten die Anzeichen von Traumatisierungen bei Patienten erkennen und angemessen darauf reagieren.

Ich gebe in diesem Seminar Anregungen, wie Patienten darin unterstützt werden können, ihr Trauma zu akzeptieren, Wege der Behandlung zu finden und ihr inneres Gleichgewicht zu stärken. 

 

Inhalte: 

- Psychotraumatologie: psychische Traumafolgen, Auswirkungen, Behandlung

- Diagnose: Welche Traumafolgestörungen gibt es? 

- Symptome auf der körperlichen und emotionalen Ebene 

- Behandlungsmöglichkeiten und -grenzen in der Heilpraxis

- Gesprächsführung bei Traumata

- Wie kann ich eine Retraumatisierung vermeiden?

- Bespiele für Stabilisierungstechniken in der Praxis

Termine
Kosten

FDH-Mitglieder: 70,00 € | Gäste (HP): 100,00 € für die Wochenendveranstaltung
Alle Preise inkl. Umsatzsteuer. Bitte beachten Sie unsere Anmeldebedingungen.


iCal weiter zur Anmeldung

Referent/in


Hp Annegret Gärtner

Seit 1998 habe ich eine eigene Praxis in Hamburg- Barmbek. 

Ich bin Praktikerin mit viel Hintergrundwissen und unterrichte mit Kompetenz, Begeisterung und langjähriger Erfahrung.

Für mich geht es darum, den Patienten eine möglichst individuelle, wirksame und verträgliche Therapie zu bieten. Dies kann ein Akutmittel sein oder bei langwierigen Erkrankungen eine konsequente naturheilkundliche Basis- und Langzeittherapie. Oft achte ich darauf, dass die Phytotherapie sich mit der Homöopathie verträgt.

In meiner Praxis steht die Psychosomatik im Mittelpunkt der Arbeit, so dass ich häufig die Gesprächsführung mit phytotherapeutischen Verordnungen abrunde. 

Ich verwende gerne Heilpflanzen, weil sie mich seit jeher faszinieren und ich von ihrer heilenden Wirkung überzeugt bin. Im Sommer sammle ich selbst einige von ihnen in der Natur. Aus meiner Sich ist die Phytotherapie in der Naturheilkunde einfach unverzichtbar. 

Schwerpunkte:

  • Klassische Homöopathie
  • Psychotherapie
  • Naturheilverfahren
  • F.X. Mayr- Kur

Zu meinem beruflichen Werdegang gehören:

Dreijährige Vollzeitausbildung an der Arcana - Heilpraktikerschule, davor Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Betriebspsychologie, viele Jahre Berufserfahrung. Ausbildungen in Klassischer Homöopathie, Gesprächsführung nach Carl Rogers, biodynamischer Körpertherapie, systemische Familientherapie sowie Traumatherapie. 


Ort

Online-Vortrag FDH Landesverband Hamburg
Conventstraße 14, 22089 Hamburg

Die Veranstaltung wird durch den Anbieter "Zoom" durchgeführt. Die Zugangsdaten werden den Teilnehmern vor dem Beginn mitgeteilt.


in Google Maps anzeigen